Warning: file_exists(): open_basedir restriction in effect. File(/home/sites/site35/web/wp-content/uploads/amazon-associates-link-builder/GeoLite2-Country.mmdb) is not within the allowed path(s): (/home/sites/site100006835/:/home/sites/www.underwegs.net/:/tmp/:/dev/:/usr/share/php/:/etc/ssl/certs/:/usr/lib64/php7.3/bin/:/usr/lib64/php7.4/bin/:/usr/lib64/php8.0/bin/) in /home/sites/site100006835/web/wp-content/plugins/amazon-associates-link-builder/ip2country/maxmind_db_manager.php on line 170

Warning: is_writable(): open_basedir restriction in effect. File(/home/sites/site35/web/wp-content/uploads/amazon-associates-link-builder/) is not within the allowed path(s): (/home/sites/site100006835/:/home/sites/www.underwegs.net/:/tmp/:/dev/:/usr/share/php/:/etc/ssl/certs/:/usr/lib64/php7.3/bin/:/usr/lib64/php7.4/bin/:/usr/lib64/php8.0/bin/) in /home/sites/site100006835/web/wp-content/plugins/amazon-associates-link-builder/ip2country/maxmind_db_manager.php on line 171
Roadtrip - underwegs

Ein unvergesslicher Roadtrip...

Begleitet uns auf unserer Reise einmal um den Roten Kontinent!

Mit dem Blog berichten wir in Form eines Tagebuchs ausführlich über besondere Stationen unserer Reise, teilen mit euch unsere Erfahrungen und geben hilfreiche Tipps.

 

Die zurückgelegte Route kurz zusammengefasst:

Startpunkt ist Perth in Westaustralien, von wo aus wir unseren Roadtrip Richtung Süden beginnen. Es geht, bis auf kleine Abstecher, meist an der Küste entlang bis Victoria, Melbourne. Von hier bringt uns die Fähre nach Tasmanien und wieder zurück auf das Festland, von wo aus wir die Ostküste hoch in den Norden bis in den Daintree Rainforest in Queensland fahren. Zurück in Townsville geht es ins Outback bis nach Alice Springs und zum Red Centre mit dem Uluru. Unser weiterer Weg führt uns in den Norden bis nach Darwin hoch und anschließend wieder zurück nach Westaustralien, wo wir nach über einem Jahr und fast 30.000 verfahrenen Kilometern wieder in Perth ankommen.

Australien ist ein unglaubliches Land, das uns zu tiefst beeindruckt und begeistert hat. Wenn ihr die Möglichkeit habt, solltet ihr euch unbedingt die Zeit nehmen, um die Vielfältigkeit sowie Weite des Landes für euch zu entdecken. Am besten geht das natürlich mit einem eigenen Fahrzeug, um auch an entlegenere Orte zu gelangen und vollkommen ungebunden sein zu können.

Unser Ziel war es von Anfang an, Australien einmal komplett zu umrunden und dabei so viel wie möglich zu erleben und zu sehen. Es ist ein langer Weg, den man nicht unterschätzen sollte! Dabei durchquerten wir verschiedene Klima- und Zeitzonen, lernten alle Staaten kennen und trafen auf unterschiedlichste Vegetationen, Menschen sowie eine für uns komplett neue Pflanzen- und Tierwelt.

Der Rote Kontinent am anderen Ende der Welt

Uns ging es am Anfang wahrscheinlich so wie euch: Allzu viel hatten wir in den Medien bisher nicht über Australien gehört. Umso spannender und faszinierender erschien uns dieses Fleckchen Erde am anderen Ende der Welt. Wir begannen Dokus zu schauen, Reiseberichte zu durchstöbern, Hörbücher anzuhören und andere Blogs zu lesen. Dadurch konnten wir uns ein gutes erstes Bild verschaffen und lernten interessante Fakten kennen:

Australiens Bevölkerung stammt mit rund 92% von den Europäern ab, was auch erklärt, warum ihr auf so viele Menschen mit Migrationshintergrund treffen werdet. Mit einer Fläche von circa 7.700.000 qkm ist der Kontinent fast so groß wie Europa und Deutschland passt mehr als 20x hinein. Dabei leben hier gerade mal 25 Millionen Menschen, das sind in etwa drei Personen pro qkm. Und 80% der Bevölkerung lebt nicht mehr als 50 km vom Meer entfernt. Wer unberührte Natur, Ruhe und Einsamkeit sucht, ist hier genau richtig! In Deutschland hingegen kommen mehr als 230 Einwohner auf einen qkm. Im Vergleich dazu gibt es auf dem Roten Kontinent rund 45 Millionen Kängurus, fast doppelt so viele wie Menschen. Es ist zusammen mit dem Emu auch das Tier, welches das Wappen ziert. Damit dürfte Australien das einzige Land sein, das seine Wappentiere isst. Es ist Heimat von 10 der 15 giftigsten Schlangen, der giftigsten Spinne und dem giftigsten Tier weltweit überhaupt, der Würfelqualle. Auch wenn es noch zahlreiche andere todbringende Lebewesen gibt, ist Australien trotzdem eine Reise wert.

Es gibt über 25.000 verschiedene Pflanzenarten zu entdecken, die einzigen zwei eierlegenden Säugetierarten weltweit leben hier, Seen sind pink, das Outback bietet mit die besten Plätze zum Beobachten von Sternen und es ist Heimat von 60 verschiedenen Känguruarten. Zudem kann Australien mit einigen bemerkenswerten Rekorden glänzen:

Es ist das Land mit den meisten Wüsten, dem größten Kalkstein und Fels sowie der größten Sandinsel, es gibt den längsten Zaun, Golfkurs und die am längsten gerade verlaufende Eisenbahnstrecke. Das Great Barrier Reef ist die größte lebende Struktur des Planeten, der Daintree Rainforest der älteste Regenwald der Erde und man kann den ältesten Beweis für das Leben auf der Erde finden.

Genug Gründe für uns, diesen spannenden Kontinent genauer zu erkunden und mehr als einen Jahresurlaub dort zu verbringen. Das Working-Holiday-Visum bot uns die perfekte Rahmenbedingung für unsere Umrundung: Mit einem Jahr hatten wir genug Zeit und zudem die Möglichkeit, durch Arbeit unsere Reisekasse aufzubessern. Ein gewisses Startkapital brachten wir mit, da wir primär Reisen und Jobs nicht nur als Mittel zum Geldverdienen annehmen wollten. Schließlich sollte die Auszeit sinnvoll genutzt und viele Erfahrungen gesammelt werden. Und das haben wir persönlich für uns mit der Umrundung von Australien geschafft.

Wollt ihr mehr zum Thema Autokauf in Westaustralien erfahren, dann lest dazu folgenden Beitrag: